...
Feste feiern         Übernachten         Anreise        Umgebung         Die Mühle


WASSERMÜHLE RÖBLINGEN AM SEE
DIE PROVENCE IM MANSFELDER LAND

                                    demnächst
  

Die Gegend um Röblingen muss einst unglaublich schön gewesen sein. Vor der Industrialisierung. Es ist unvorstellbar, wie der Mensch in einem Jahrhundert hier gewütet, wie er die Erde nach Kupfer, Salz und Kohle durchwühlt hat, bis 1990 die Industrie fast vollständig starb und das einst stolze rote Mansfeld wieder zu einer der ärmsten Regionen Deutschlands wurde. Der Natur hat das alles gut getan und obwohl die berühmten Mansfelder Pyramiden noch stolz von den Göttern des Sozialismus künden und auch sonst allerlei seltsames Zeugs noch verloren in der Landschaft steht, gibt es inzwischen schöne Oasen und wiedererwachte Kulturlandschaften.


  

In den Jahren 1892/93 begann der Wasserspiegel des salzigen Sees rapide und auf mysteriöse Art zu sinken. Bedingt durch den Kupferschieferbergbau sank der Grundwasserspiegel und durch den damit verbundenen Druckabfall begann das Seewasser unterirdisch abzufließen. Dabei spülte es riesige Hohlräume frei, die schließlich im Frühjahr 1992 zu einem Erdfall führten, der eine Absenkung des Wasserspiegels um 4 m zur Folge hatte. Die "Mansfeldsche Kupferschieferbauende Gewerkschaft" nutzte die Gunst der Stunde und erwarb das Recht, den See komplett trockenzulegen und damit das Leben vieler Bergleute zu sichern. 1995 beschloss der Landtag von Sachsen-Anhalt die Wiederentstehung des salzigen Sees. Es wurde mit viel Geld eine Entwicklungsgesellschaft gegründet und die Menschen träumten eine Zeit lang von Wassergrundstücken. Passiert ist nichts seit dem und jetzt glaubt kaum mehr einer an den See. . Geblieben ist aber dennoch ein einzigartiges riesiges Naturparadies, das sich seit 2012 im Besitz des Nabu befindet.


  

Weithin sichtbar erhebt sich am Rande der gleichnamigen Stadt die mächtige Burg Querfurt. Im Mittelalter sogar Zentrum eines kleinen, eigenständigen Fürstentums. Mit ihren drei imposanten Türmen, zwei Ringmauern und den starken Befestigungsanlagen ist die Burg eine der ältesten, größten und besterhaltenen Burgen Deutschlands - und übertrifft mit ihrer Größe die berühmte Wartburg um das Siebenfache. Die Burg Querfurt ist eine Station der Straße der Romanik und ist ca. 10 km von Röblingen entfernt.






Impressum          Galerie         Kontakt